Einträge von Dr. Thomas Lorentzen

Übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrosis)

Schwitzen ist eine natürliche Funktion des Körpers zur Temperaturregulierung. Die Schweißabsonderung wird durch das sympathische Nervensystem gesteuert. Sie kann bei manchen Menschen übermäßig hoch bzw. nicht situationsgemäß sein, d.h. dass man z.B. schon bei leichter Anstrengung oder gar in Ruhe stark zu schwitzen beginnt. Die Schweißabsonderung ist höher als es nötig wäre, um die Körpertemperatur […]

– Willkommen in der Praxis von Dr. Thomas Lorentzen –

Wir bieten Ihnen eine optimale Beratung, freundlichen, diskreten Service und kompetente professionelle Behandlung durch erfahrene Fachärzte und ein Top-ausgebildetes Team. Dr.med. Thomas Lorentzen ist Mitglied der wichtigsten Berufsverbände. Er veröffentlicht regelmäßig wissenschaftliche Artikel zum Thema Schönheitschirurgie und hält Vorträge auf internationalen Kongressen und Tagungen   …lesen Sie weiter..

Beauty-Medizin die Männer jünger macht

In der letzten Zeit sind eine Reihe von schonenden wenig invasiven Eingriffen und Methoden zur Behandlung von Erscheinungen des Alters populär geworden. Das inzwischen breite Spektrum an Anti-Aging-Behandlungen ist für den Laien oft nicht mehr zu überblicken. Hier wird ein kurzer Überblick gegeben über die wichtigsten Behandlungen der Beauty-Medizin für Männer.      

Po Vergrößerung mit Eigenfett BEAULI

Ein Po, der aussieht wie eine schrumpelige Rosine, finden sicher nur die wenigsten Menschen schön. Fakt ist: Mit dem Alter verliert die Haut an Spannkraft und es entstehen Falten. Wenn die Muskeln unter der schlaffen Haut aber gut trainiert sind, fallen Falten kaum auf. Wer schon in jungen Jahren die Gesäßmuskulatur trainiert, kann auch im […]

Schweissdrüsenentfernung Schweissdruesenkurettage

Übermäßiges Schwitzen ist für viele Patienten eine sehr extreme psychische Belastung. Somit wirkt sich die übermäßige Schweißbildung aus das gesellschaftliche Umfeld und das Leben der Patienten aus. Betroffene Personen sind im privaten und beruflichen Umfeld sehr stark eingeschränkt. Kontakte werden aus Angst vor dem unangenehmen Auffallen vermindert oder gar abgelehnt.